Das Vereinsheim hat eine neue Heizungsanlage.

Der Warmwasserspeicher wurde im Zuge dieser Baumaßnahme auf 1200 Liter vergrößert. "Damit wird es in Zukunft weniger kalte Duschen geben als in der Vergangenheit", betont Udo Rübensaal. Zusammen mit Detlef Beintze, Johann Deuerling, Roland Göhring und Markus Schütz baute er die alte Anlage aus dem Jahr 1979 ab und die Firma Alex Fischer (ein direkter Nachbar des FC-Geländes aus der Schützenstraße) installiert eine Neue. Es ist eine geförderte Kleinmaßnahme, bei der auch die Eigenleistung der Vereinsmitglieder mit angerechnet wird. "Ohne den ehrenamtlichen Einsatz unserer Mitglieder hätten wir das nicht machen können", lobt Vorsitzender Thomas Neckermann.

Weitere Artikel zum Verein sind in unserem neuen "FCL-Journal" auf der Startseite zu finden.