Zum Weltkindertag kommen am 20. September einige Vorschulklassen der Lichtenfelser Kindergärten zu uns ins Karl-Fleschutz-Stadion.

Auf dem Gelände des 1. FC Lichtenfels werden an diesem Tag dann verschiedene Spielstationen aufgebaut sein und natürlich Minifußball gespielt.

"Wir wollen die Kinder für regelmäßigen Sport und Bewegung begeistern", so Jugendleiter Michael Robisch. Die Idee des Weltkindertages hat der Bayerische Fußballverband auf den Sport übertragen. Jedes Kind darf mitmachen, jedes Kind darf spielen, jedes Kind soll sich bewegen und entwickeln dürfen. Am Ende des Tages bekommen die Kinder ein "Schnupperabzeichen". "Ich freue mich, dass wir dabei sind und so viele sich ehrenamtlich engagieren, denn die Kinder sind unsere Zukunft", sagt Vorstandsmitglied Christian Reuder.